Dom des Waldes

Entlang eines kunstvoll gezimmerten, begehbaren Holzsteges, können die Besucher dem maßgetreuen Grundriss des Mailänder Domes folgen. Der Eintritt in den Dom des Waldes erfolgt durch fünf Holzportale. Das Zentrum bildet ein Felsblock aus Gneis, der am höchsten Punkt im Dom des Waldes liegt: Ein Ort der Stille und Erholung. Der Dom des Waldes ist ein Land-Art Projekt der bildenden Künstler Anne und Peter Knoll. Er ist wachsende und lebendige Ökotektur als Schnittstelle zwischen Natur und Kunst.